FANDOM


Kfc-logo-colonel-700x477
Sp 1403 clip15
Comedy-Central-Held-van-de-week-Randy-Marsh-6
"
THC versus KFC" ist die dritte Folge der 14. Staffel und die 198. Folge von South Park insgesamt. Sie wurde am 31. März 2010 in den USA erstausgestrahlt.

Zusammenfassung

Cartmans Lieblingsrestaurant, Kentucky Fried Chicken, wurde geschlossen und durch ein Geschäft ersetzt, das medizinisches Marihuana an Krebspatienten verkauft. Cartman will alles machen, um sein geliebtes KFC zurückzubekommen. Randy dagegen unternimmt alles, um Hodenkrebs zu bekommen, damit er Pott kaufen darf.

Inhalt

Stan, Kyle, Kenny und Cartman sind beim Fußballtraining. Cartman schafft es schon wieder, sich vor dem Training zu drücken, indem er vorgibt, Bauchweh zu haben. Danach werden die Jungs von Randy abgeholt, der sie danach immer zu KFC bringt. Kyle beschuldigt Cartman, nur zum Fußballtraining zu kommen, weil sie danach zu KFC gehen. Als die Jungs jedoch feststellen, dass KFC durch einen Marihuanashop ersetzt wurde, sind sie alle schockiert, insbesondere Cartman, weil es der einzige KFC in South Park war. Nur Randy freut sich unheimlich und möchte Pott kaufen, doch dazu braucht er eine ärztliche Bestätigung.

Bei einem Arztbesuch wird Randy mitgeteilt, dass wirklich nur Kranke eine Bestätigung bekommen, was hauptsächlich AIDS und Krebspatienten sind. Die nächsten Tage verbringt er damit, Krebs zu bekommen, indem er sich zB auf die Sonnenbank legt, raucht und sich ungeschützt radioaktiven Strahlen aussetzt. Um schneller voranzukommen, kauft er sich auch ein Buch über Krebs. Er findet heraus, dass der agressivste Krebs der Hodenkrebs ist, der durch eine große Menge an radioaktiven Strahlen ausgelöst werden kann. Also hält er seine Genitalien vor die Mikrowelle.

Unterdessen fahren Cartman und seine Mutter in die nächste Stadt, in der Hoffnung seinen Sucht nach KFC zu stillen. Allerdings ist dieser KFC ebenfalls geschlossen und Cartman erfährt von Bauarbeitern, dass ein neues Gesetz den Verkauf von Fast Food in Gegenden mit geringem Einkommen verbietet. Da sich KFC ausschließlich in Gegenden mit geringem Einkommen befand, wurden alle Restaurants in ganz Colorado geschlossen. Als Cartman dies hört, explodiert sein Kopf. Etwas später kämpft er mit Entzugserscheinungen und besucht eine Methadonklinik, um seine KFC-Sucht zu lindern. Dort bieten sie ihm einen Fingerhut voll Soße an, die er nach kurzem Protest, weil sonst nichts dabei ist, gierig trinkt.

Am nächsten Morgen wacht Randy mit riesigen Hodensäcken auf. Labortests bestätigen, dass er Hodenkrebs hat. Während der Doktor seinen Krebs behandeln will, hat Randy nur eines im Sinn, nämlich seine ärztliche Erlaubnis für medizinisches Marihuana zu bekommen. Mit der Bestätigung und seinen Hoden in einer Scheibtruhe vor sich her schiebend, eilt er zum Marihuanashop. Er beginnt auch sogleich mit dem Rauchen, vor den Augen von Officer Barbrady und seinem Halbbruder Jimbo, über die er sich lustig macht.

Auf dem Rückweg von der Methadonklinik findet Cartman am Spielplatz heraus, dass ein Junge namens Billy Miller KFC hat. Cartman besucht ihn und erhält KFC Popcornhühnchen, für das er danach $85 zahlen soll, was er nicht aufbringen kann. Um seine Schuld zu begleichen, schlägt Billy vor, er solle als Muli arbeiten, um KFC nach Colorado zu schmuggeln. Cartman nimmt den Job an und verhält sich wie ein Drogenkäufer. Als er die Soße probiert, schmeckt er die Streckung durch Boston Market Soße heraus und bedroht den Dealer, für seinen Versuch ihn zu betrügen, mit einer Pistole. Officer Barbrady taucht am Ende der Gasse auf, doch Cartman versichert, alles wäre in Ordnung, obwohl KFC hinter ihm liegt und der Dealer vor ihm kauert.

Derweil schiebt Randy seine Hoden mitsamt Marihuananachschub in seiner Scheibtruhe nachhause, wobei die Scheibtruhe umkippt. Er schafft es nicht sie wiederaufzustellen, bemerkt dann jedoch zu seinem berauschten Vergnügen, dass er seinen riesigen Hodensack wie einen Hüpfball verwenden kann, auf dem er durch die ganze Stadt hüpft. Später sitzt Randy auf seinen Bällen, während er mit seinen Freunden Karten spielt. Er lobt das Pott, verweigert seinen Freunden aber jedes bisschen. Dann erzählt er, dass seine Hoden Frauen auffallen, seitdem sie größer geworden sind. Darüber hinaus behauptet er, Frauen lieben große Bälle.

Cartman wiederum bringt Billy das Essen von KFC und obendrein das Geld, das er wegen des Betrugsversuchs nicht hergegeben hat. Deshalb darf Cartman mit Tommy zusammenarbeiten und mit ihm nach Kentucky fahren, um Colonel Sanders (der in South Park quicklebendig ist) zu treffen. Bei dem Treffen wird Tommy als Spion Jamie Olivers verleumdet, worauf er, mit einem Seil um den Hals gebunden, aus einem Flugzeug geworfen wird. Währenddessen trifft Cartman mit dem Colonel eine neue Vereinbarung, um größere Mengen an KFC nach Colorado zu bringen. Der Colonel warnt ihn noch, er solle ihn nicht ficken. Nachdem Cartman wieder zurück ist, reißt er das KFC Schmuggelgeschäft an sich, indem er Billys Eltern erzählt, er hätte einen Fünfer in der Schule geschrieben.

Mittlerweile hat jeder Mann in South Park Hodenkrebs, samt riesiger Hoden und der Erlaubnis Joints zu rauchen. Randys Bälle werden immer größer und größer, weshalb Sharon immer öfter Sex haben will. Randy möchte wieder Gras kaufen, doch er passt nicht mehr durch die Tür des Shops. Der Apotheker teilt ihm mit, dass es noch immer verboten ist, Gras außerhalb des Shops zu verkaufen. Deshalb organisiert Randy eine Protestgruppe, die die Worte "Was wollen wir? Größere Türen! Wo wollen wir sie? Grasgeschäfte!" skandieren.

Um seiner Sucht nach KFC nachzukommen, schneidet Cartman inzwischen die Hühnerhaut in Streifen und zieht sie die Nase hoch. Seine Sucht hindert ihn jedoch daran, die Geschäfte ordentlich zu führen, was den Colonel verärgert. Daher schickt er eine Truppe, um Cartman auszuschalten. Die Polizei kommt ebenfalls zu Billys Haus (von wo die Geschäfte geleitet wurden), um das Ganze zu beenden, was allerdings in einem Massaker endet, in dem Billys Mutter umkommt, während Cartman davonschleicht.

Aufgrund der Ereignisse der letzten Monate wird Marihuana wieder legalisiert. Der örtliche Arzt kommt allerdings zum Schluss, KFC hätte offenbar eine medizinische Bedeutung, denn als es noch erlaubt war, hatten die Männer in der Gegend keinen Hodenkrebs. Also wird KFC in Colorado wieder erlaubt und unter dem Namen "Medizinisches Frittiertes Hühnchen" geführt. Allen betroffenen Männern werden die Hoden entfernt und durch Prothesen in Normalgrößen ersetzt. Randy akzeptiert die Veränderung, aber Sharon ist ein bisschen enttäuscht. Randy schenkt ihr jedoch einen Mantel, der aus der überschüssigen Haut seiner Testikel gemacht wurde. Sharon freut sich sehr darüber und die anderen Frauen beneiden sie um ihren Hodenmantel.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.