FANDOM


South Park The Fractured but Whole cover art.jpg

Vor gut zwei Jahren traf Ubisoft exakt den Nerv der Fans, als sie South Park: Der Stab der Wahrheit auf den Markt brachten. Nach diversen anderen Ablegern, beginnend beim N64 und Sega Saturn, welche so gar nicht den Ton der Serie treffen wollten (krude 3D-Polygon-Figuren in einem Egoshooter zum Beispiel), fühlte sich das Rollenspiel für die PS3, XboX 360 und den PC endlich wie eine spielbare TV-Episode an und sah ebenso authentisch aus. Mit South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe erscheint nun am 6. Dezember 2016 der Nachfolger des erfolgreichen RPGs und lässt großes erriechen erahnen...

Der erste und ziemlich grandiose Trailer kursiert schon seit einiger Zeit im Internet. Inhaltlich knüpfen die Geschehnisse in South Park direkt an den Vorgängern-Titel an: Nachdem „Der Neue” seine Position an der Grundschule South Park gefestigt hat und fortan samt Pappkrone als König regiert, stehen neue Bedrohungen an: Cartman aka der Coon feilt an seinem Superhelden-Universum und schart eine Gruppe Helden um sich. Und wie es sich für eine ordentliche Heldentruppe gehört, stehen ganz oben auf der Prioritätenliste eine perfekt durchgeplante Kinofilm- und Serien-Produktion à la Marvel Cinematic Universe. Es fehlt nur noch ein einziges Puzzleteil im perfekten Plan: Ein Netflixmitarbeiter für die Produktion der Serien. Der Spieler stößt an diesem Punkt zum Coon und seinen Freunden und gerät zwischen die Fronten zweier befeindeter Superheldenteams: Denn Mysterion will Cartman an seinen Plänen hindern!

The Coon vs. Mysterion.jpg

South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe nimmt alle Zutaten des Vorgängers und verfeinert die Mischung, ohne jedoch zu viel zu verändern. Wozu auch: South Park: Der Stab der Wahrheit war schon der perfekte Fan-Service, gepaart mit einem ausgeklügelten Kampfsystem im passenden TV-Look. Und auch der Humor ist abermals die gewohnt Mischung aus pointierten Spitzen zu zeitgenössischen Themen und Pipi-Kacka-Witzen (JUHU!). Der Einblick in die Pre-Alpha des Spiels auf der Gamescom, enthüllte kleine, aber interessante Unterschiede:

  • Das Kampfsystem wird beibehalten, wenn auch etwas erweitert. So kann der Charakter nun im Kampf über das Feld bewegt und positioniert werden.
  • Die Klassenauswahl scheint umfangreicher. Zu Beginn kann aus Brutalist, Blaster und Speedster gewählt werden, im Laufe des Spiels kann man die Klasse aber augenscheinlich wechseln. Ob dies nur einmalig oder flexibel möglich ist, wurde nicht deutlich.
  • Die Spielzüge werden komplexer. Das Ultimometer ermöglicht das Auffüllen einer besonders starken Spezialattacke, welche gezielt ausgelöst werden kann.
  • Fartkour: South Park wäre nicht South Park, wenn nicht auf Fürze eine große Rolle spielen würden. In einer Mischung aus Parkour und furzen, kann der Spieler sich mit dem Antrieb der stinkenden Gase in kurzen Jump'n'Run Passagen durch South Park bewegen.

Wo wir schon mal bei Fürzen sind: Man könnte meinen, dass Ubisoft sich mit der Erfindung eine Nosulus Rift (ja, richtig geraten, ein Oculus Rift für die Nase) einen herrlichen PR-Gag ausgedacht hat. Tatsächlich findet diese Maschine aus der Geruchshölle aber auch Anwendung in der Vorführung auf der Gamescom. Ein ausgewählter „Glücklicher” der Zuschauer, kam bei jedem Furz eine Ladung Gestank auf die Nase. Mehr zu dieser grandiosen Erfindung:

South Park The Fractured But Whole - Nosulus Rift Experience02:21

South Park The Fractured But Whole - Nosulus Rift Experience

Es darf davon ausgegangen werden, dass dieses Gerät (vorerst?) nicht in Serienproduktion gehen wird, aber das verzerrte Gesicht des Probanden hatte durchaus Unterhaltungswert!

Nebst dieser Spielereien scheint South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe scheinbar genau das zu erfüllen, was sich Fans seit zwei Jahren schon erhoffen: Das Gleiche, nur noch etwas besser. Und manchmal braucht es eben auch keine waghalsigen Experimente, sondern nur ein paar kleine Schliffe und Erweiterungen eines wirklich guten Konzepts. Auch wenn die Alpha-Version kein abschließendes Fazit zulässt, so ist die Vorfreude auf den Titel auf jeden Fall geschürt.

Michas Meinung

Michas Meinung:

Als South-Park-Fan fand ich den Stab der Wahrheit ja schon großartig und die South Park Studios setzen hoffentlich genau da wieder an, wo sie aufgehört haben: Das selbstständige Erkunden der Welt von South Park, derber und auf die Zielgruppe ausgerichteter Humor und sehr viel Meta-Humor (Superhelden, Gaming, usw.). Ich hoffe nur, dass sich das viele Gefurze, „shut up, bitch“ und „fuck you, mom“ nicht zu sehr wiederholt und das Timing der Gags stimmt. Ein bisschen skeptisch bin ich noch bzgl. der ganzen Obsidian-Geschichte vom ersten Teil (Obsidian startete das Projekt, kurz vor Veröffentlichung wurde es jedoch von Ubisoft übernommen) und wie und ob sich deren komplette nicht-Beteiligung in irgendeiner Weise auf den zweiten Teil auswirkt ... aber vielleicht ist das auch nur meine ganz persönliche Paranoia, weil ich Obsidian sehr in Sachen Story-Telling schätze. ;)



ES-GC16-blogheader DE.png

Hier findest du noch mehr Infos und Highlights zu Gamescom 2016!

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki